Flammen lodern zum Himmel. Unerwartet schnell kann ein Haus, eine Existenz, regelrecht in Flammen aufgehen und vernichtet sein. Wer sich rechtzeitig um die richtige Versicherung kümmert, hat eine gute Entscheidung getroffen. Die Wohngebäudeversicherung für das Einfamilienhaus übernimmt im Brandfall nicht nur den Schadenersatz für das durch einen Blitz zerstörte Gebäude und für den Einsatz der Feuerwehr, sondern auch die Kosten der durch Löschwasser entstandenen Wasserschäden. Auch für die Spesen für Aufräumarbeiten und sogar für eine auswärtige Unterbringung der Bewohner für die Zeit, in der sie nicht in ihrer Wohnung wohnen können, kommt die Versicherung auf.

Einfamilienhaus nach Unwetter abgebrannt

Am späten Donnerstagabend ist ein Einfamilienhaus am Stadtrand von Gießen vermutlich nach einem Blitzeinschlag einem gewaltigen Feuer zum Opfer gefallen. Die ersten Unwetter zogen am Nachmittag über ganz Hessen auf, dann folgten die stärksten Gewitter im Landkreis Gießen, schließlich entlud sich das Wetter am späten Abend über die Stadt. Das Unwetter brachte ungewöhnlich starken Regen, ein Blitz folgte dem anderen. Über den Landkreis Gießen gab es die meisten Blitzeinschläge seit Menschengedenken. Ersten Ermittlungen zufolge war es ein Blitz, der das Feuer im Dachstuhl auslöste. Brandstiftung oder fahrlässiges Verhalten kann zurzeit ausgeschlossen werden, trotzdem sind diesbezügliche Ermittlungen in die Wege geleitet worden

Feuerwehren im Einsatz

Auch die Feuerwehren aus den Nachbarorten waren im Einsatz, um den Brand zu löschen. Als die Wehrmänner am Einsatzort eintrafen, stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Das zum Großteil als Holzstruktur errichtete Bauwerk war für die Flammen ein leichtes Opfer. Der Brand griff rasant vom Dachstuhl aus auf das erste Stockwerk über, in welchem sich die Bewohner zur Zeit des Blitzeinschlags aufhielten.

Mit schweren Atemschutzgeräten starteten die Feuerwehrmänner einen ersten Löschangriff. Trotz starker Hitzeentwicklung konnten die Flammen rasch eingedämmt werden, doch noch nach Stunden liefen die Löscharbeiten und dauerten die ganz Nacht an. Dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehren konnte verhindert werden, dass die Funken auf das Nachbarhaus übergriffen. Als besonders gefährlich erwies sich, dass in unmittelbarer Nähe ein Holz verarbeitender Betrieb seinen Sitz hat. Ein Übergreifen der Flammen hätte hier eine Katastrophe noch größeren Ausmaßes auslösen können.

Alle Hausbewohner in Sicherheit

Laut Angaben des Feuerwehrhauptmannes war die Rauchgas Entwicklung sehr groß. Alles wurde umgehend überprüft und dafür gesorgt, dass weder Menschen noch Tiere im Haus blieben. Zum Glück konnten alle Bewohner das Haus noch rechtzeitig verlassen. Die sechs Betroffenen versuchten ins Freie zu gelangen und sich in Sicherheit zu bringen. Die Flucht wurde dadurch erschwert, dass die Eltern sich ihrer drei kleinen Kinder annehmen mussten. Noch während sie die Treppe ins Erdgeschoss hinabstürmten, stürzten brennende Balken auf sie herab. Die drei Kinder und deren Eltern wurden vom Notarzt-Team vor Ort wegen leichter Rauchgasvergiftungen behandelt. Eine Person, die zur Brandzeit im Hause auf Besuch weilte, musste mit Verbrennungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Blitzschlag kann vielfältige Schäden verursachen

Natürlich muss ein Blitzeinschlag nicht gleich zu einem Hausbrand führen. Zerstörte Dachflächen, gespaltene Balken, geborstene Decken und Wände, zerstörte Fenster und Türen können die Folgen eines Blitzeinschlages sein. Auch Schäden an Zählerkästen, Unterputzleitungen, Steckdosen, sowie an Heimcomputern können entstehen. Haushalts-, Fernsehgeräte und elektronisch gesteuerte Heizungsanlagen werden durch Blitzschäden zerstört. Doch wenn ein Heim durch Feuer schwer beschädigt wird, kann das den Besitzer finanziell ruinieren. Nicht, wenn er sich mit Hilfe einer Wohngebäudeversicherung abgesichert hat.

Ein Blitzeinschlag kann in Minutenschnelle den Dachstuhl entzünden. Das kommt zwar eher selten vor – man spricht von einem Prozent der Fälle bundesweit – doch für den Hausbesitzer, den dieser Prozentsatz trifft und dem ein Blitzeinschlag seine Wohnung in Flammen setzt, kann der Schaden enorm sein. Man sollte also vorsorgen und nicht nur auf sein Glück vertrauen, und hoffen, dass so eine Katastrophe nie eintrifft.

Similar Posts